Höhrer Hocker

Der Höhrer Hocker
Eine Sitzgelegenheit der besonderen Art!

Die „Höhrer Hocker“ sind ein gemeinschaftliches Projekt verschiedener Keramiker aus Höhr-Grenzhausen.

Es gibt zwei Hockerformen, die konträr in der formalen Ausgestaltung erscheinen, doch beide sind als Sitzmöbel uneingeschränkt nutzbar: Der Eine erscheint wie eine weich gebogene Tonplatte, der Andere eher massiv aus einem Tonblock geformt.

Diese Grundkörper wandern dann in die verschiedenen Ateliers im Ort.
Jeder beteiligte Keramiker gestaltet die Oberfläche ganz nach eigener Manier mit den verschiedenen Dekoren, Farbigkeiten und Oberflächengestaltungen.
Auch die unterschiedliche Art des Brandes verändern wieder die Hocker.
So entsteht eine unendliche Vielfalt.

Die „Höhrer Hocker“ sind gleichermaßen interessante Plastiken und benutzbares Objekt und eignen sich ideal zur Gestaltung von Innen- und Außenräumen. Durch die hohe Brenntemperatur sind sie frosthart und ihre Einsatzmöglichkeit in Gärten, auf Terrassen, in Objektentrees und auf Plätzen ist unbegrenzt. Im öffentlichen Raum lassen sie sich auch fest im Untergrund montieren.

 

Weitere Informationen:
Monika Debus, Martin Goerg
Tel. 0 26 24/59 53
info@hoehrer-hocker.de